Amphibienschutz

Kinder sollen Verständnis für die Natur bekommen.  Um diesen Kontakt  zu fördern, bieten wir ein tolles Projekt im Bereich des Amphibienschutzes an.  Ein sehr wertvoller Lebensraum für diese Tiere liegt bei Eschwege.  Seit 1993 haben Mitglieder zwischen März und Mai bis zu 4.000 Tiere jährlich gesammelt und zum Laichgewässer  bzw. zum Wald zurück über die Fahrbahn getragen.


Mit Hilfe von Dr. Eckhard Jedicke sowie H. Hutter, haben wir die Hessische Landesregierung gebeten, dieses einmalige Gebiet zu schützen.  Dies wurde genehmigt und es erfolgte der Bau einer Untertunnelung sowie eines stationären Zauns.  Die Anlage wurde in 1996 fertiggestellt und hat etwa 200.000 DM gekostet.

In der Zwischenzeit hat ein Teil der Amphibien gelernt, die Tunnel zu benutzen.  Lediglich die Molche und Frosche sind streng dagegen, unter der Straße zu laufen.  Deshalb überwachen wir die Wanderung  weiterhin und sammeln jährlich bis zur 4,000 Amphibien und tragen sie über die Straße.

Hier ist einer unserer Freunde, den wir nicht jeden Abend sehen.  Er  liebt Temperaturen zwischen 8 und 12° C, eine Luftfeuchtigkeit von über 85% und Regen.  Feuersalamander können nachts eine Strecke  von bis  zu  200 Meter zurücklegen.  Sie paaren sich an Land, zwischen März und September. Nach 8monatiger Tragezeit werden die sofort lebensfähigen Larven ins Wasser gesetzt.  Ein  Wundertier!

Es gibt eine Vielzahl von Amphibien:   Erd-,  Kreuz- , Knoblauch-, Wechsel- und Geburtshelferkröte.  Auch  Gras-,  Moor-,  Spring-,  Grün- und Laubfrosch.  Sowie verschiedene Molcharten und letztendlich den Feuersalamander.   Wir sehen ihr Leben in einem Teich beginnen.  Wie unten links,  die Larven.  Nach zwei Tagen bis sechs Wochen schlüpfen sie aus je nach Tierart  und werden  zu lebendigen  Kaulquappen wie  unten rechts.  Danach benötigen Sie etwa zwei bis fünf Monate bis sie voll ausgewachsen sind.  Amphibien sind "Saubermacher unserer Umwelt" und helfen uns viel Geld an Insektenvertilgungsmittel zu sparen.

Ein guter Grund, warum Autofahrer während der Amphibienwanderung auf diese geschützten Tiere achten sollen!