Aktuelles

  Februar  2017


Wie jedes Jahr treffen sich zwischen 30 - 40 Mitglieder aus allen Teilen Deutschlands zugunsten unserer Arbeit für unsere kleinsten Mitbürger. Unsere Diskussionsschwerpunkte sind: Brandschutz heute, unsere Initiative „Rauchmelderpflicht", Kindergesundheit, unsere Krebskuren sowie die heutige Natur und der Tierschutz. Einige unserer Projekte werden nun überarbeitet und im Bereich der „Welt-Kinderarmut und -Hungerhilfe" sind wir dabei neue Projekte zu beschließen.

Schwerpunkt wird auch die Rauchmelderpflicht bleiben, denn es hat sich als lebensnotwendig erwiesen. Leider haben nur 6 Bundesländer unsere einzartige Forderung anerkannt.  Seit Beginn unserer gesetzlichen Forderungen in 1997 an alle Bundesländer wurden bis heute ca 2,000 Kinder bei Wohnungsbränden getötet. Hierzu darf das Desinteresse der Bundesregierung  nie in Vergessenheit geraten, bezüglich dem Lebensschutz von Kindern.  Denn diese lehnte am 05.08.02  unsere Forderung nach einem "Bundes-Kinder-Brand-Sicherheits-Gesetz" ab. 


Nach einem schweren Brand in Jordanien haben wir die Funktion als Sponsor übernommen, um einem 3-jährigen Jungen zu helfen. Schon im Jahr 2006 haben wir Kontakt mit Schreiners Children's Hospital  in Cinncanati, Ohio aufgenommen. Dort werden schwer verletzte Kinder aus aller Welt behandelt, die Wiederherstellungschirurgie benötigen. Der kleine Mustafa hatte keine Finger und konnte deshalb Objekte nicht greifen oder halten. Seine erste Operation war in 2007. Es wurden ihm Finger an die rechte Hand transplantiert. Nach mehrmonatiger Krankengymnastik ist er heute in der Lage zu malen oder sogar mit unserem Therapiehund „Ginger" Ball zu spielen. Er war bis jetzt drei mal in unserem Natur Hotel in der Hessischen Schweiz, zur Erholung und zu Besuch. 

Auf unserem Grundstück am Wald, im Erholungsgebiet „Hessische Schweiz" ist die Erstellung eines Ferienhauses geplant. Dieses soll  für die Unterbringung von Familien während Ihre Teilname an unseren Krebs-Kinder-Kuren in den Ferien dienen. Außerhalb dieser Zeit soll das Haus an Feriengäste vermietet werden. Der Erlös kann dann die Arbeit von CHS.e.V. unterstützen.  Info über Krebskuren hier

Unsere Organisation plant außerdem die Herausgabe einiger neuen Info-Faltblätter betreffend Amphibien/Artenschutz, Passiv Rauchen u. Schaden gegenüber Kindern und ein Malbuch über Tierschutz. Weiterhin werden wir natürlich auch unser laufenden Projekte ergänzend weiterführen.

Während der letzen Jahre haben wir leider drei wertvolle Freunde der Organisation verloren: Herr Helmuth Weingart, Frau Dr. Gretl Hoch und Herr Helmut Stauch. Sie alle waren langjährige Freunde, weswegen wir ihnen unser großeres Amphibienschutzprojekt  widmen werden. Im Landschaftschutzgebiet Gobert soll diese wundschöne, geplante Erstellung eines Teichgebietes mit besonderem Schutz durch eine natürliche Gestaltung, entstehen. Für dieses Projekt haben wir den zweiten Platz des Umweltpreises Werra-Meißner im Jahr 2006 gewonnen.

Wie Sie selbst wissen, gibt es sehr viel für die Kinder dieser Welt zu tun. Denn die Kinder von heute dürfen nicht die Opfer von morgen werden. Und wir werden weiterhin unsere Anregungen für eine bessere Kinderwelt... und diese von allen Verantwortlichen, sehr gewissenhaft und mit Engagement fordern! Zur zeit sind folgenden Projekte in Bearbeitung und zwar "Hilfe für Syrien" und "Der Asylbewerber Konflikt" in Deutschland und der EU. 


ch danke Ihnen für den Besuch unserer Homepage und für Ihr Interesse,           Ihr   John L. Stifel